Strube Schloß- und Sicherheitstechnik, Elektrotechnik

KFW - Förderung Einbruchsicherung

Sehr geehrte Kunden,
bitte beachten Sie nachfolgende Änderungen zur KfWFörderung 455.
htig Änderungen bei derKfW Förderung 455 zum Einbruchschutz



Seit dem 15.09.2017 haben wir denZuschuss für "Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz" in unserem Produkt"Altersgerecht Umbauen - Investitionszuschuss" (455) wie folgtgeändert:

Bei „Einzelmaßnahmen zumEinbruchschutz“ beträgt der Zuschusssatz 20 % der förderfähigenInvestitionskosten pro Antrag. Übersteigen die förderfähigen Investitionskosten1.000 Euro, fördern wir die ersten 1.000 Euro mit 20 % und die restlichenförderfähigen Investitionskosten mit 10 %.

Bitte beachten Sie:
Sie können einen neuen Antrag fürandere Maßnahmen am gleichen Gebäude frühestens 12 Monate nach dem letztenZusagedatum stellen.
Wir berücksichtigen bei „Einzelmaßnahmenzum Einbruchschutz“ maximal 15.000 Euro der förderfähigen Investitionskostenpro Wohneinheit (WE).

Beispielrechnungen für Zuschusshöhenpro Antrag

Investitionskosten 5.500 EUR füreine WE:
20 % auf 1.000 EUR = 200 EUR
+ 10 % auf 4.500 EUR = 450 EUR
Zuschussbetrag 650 EUR

Beispielrechnungen für Zuschusshöhenpro Antrag:

Investitionskosten 16.600 EUR füreine WE
(wir berücksichtigen maximal 15.000EUR pro WE):
20 % auf 1.000 EUR = 200 EUR
+ 10 % auf 14.000 EUR = 1.400 EUR
Zuschussbetrag 1.600 EUR

Beispielrechnungen für Zuschusshöhenpro Antrag:

Investitionskosten 16.600 EUR fürzwei WE
20 % auf 1.000 EUR = 200 EUR
+ 10 % auf 15.600 EUR = 1.560 EUR
Zuschussbetrag 1.760 EUR

Mehr Informationen zu den Änderungen finden Sieunter:
www.kfw.de/zuschussportal